Die Amalienstraße verläuft quer durch die Maxvorstadt vom Oskar-von-Miller-Ring in den Norden zur Akademiestraße. Die Amailienstraße wurde schon 1808 angelegt, damals hieß sie noch Freudenstraßen, und gilt damit als eine der ältersten Straßen der Maxvorstadt. 1812 bekam die Amalienstraße ihren auch heute noch gültigen Namen. Dabei wurde Sie nach der Tochter Maximilian I, Amalie Auguste von Bayern benannt.

Die Amalienstraße beherberte am Anfang des 20 Jahrhunderts eine Vielzahl an berühmten Cafes, in denen sich neben den Künstlern und denker der Stadt auch viele Adelige eingefunden hatten. Das berühmteste von Ihnen ist seit jeher das Cafe Stefanie.

In den Siebziger Jahren wurde von der Stadtverwaltung beschlossen, dass der Ausbau der Universität vorangetrieben werden sollte. Dafür sollten viele Mieter ihre Wohnung verlassen und platz machen für neue Universiätsgebäude. Damals gründeten die Bewohner der Amalienstraße und der Maxvorstadt die “Aktion Maxvorstadt und versuchten gegen die Räumungen anzugehen. Trotz des großen Zuspruchs durch die Medien für die “Aktion Maxvorstadt” scheiterte das unterfangen.

Damit bekam die heutige Amalienstraße ihr heutiges Bild, denn sie ist stark von Universitätsgebäuden geprägt und ihr Publikum besteht größtenteils aus Studentinnen und Studenten. Viele Cafes und kleines Bistros haben sich in der Amailienpassage niedergelassen. Doch hat die Amalienstraße auch eine vielzahl an Antiquitätenläden, die die Gedanken eine längst vergangene Zeit in der Maxvorstadt und der Amalienstraße aufrecht halten.

Berühmte Personen, die in der Amalienstraße lebten:

- Henrik Ibsen (Dramatiker) lebte in der Amalienstraße 53.

- Paul Klee (Maler) lebte in der Amalienstraße 45 gewohnt haben und der Kunstsammler und Schriftsteller.

- Lothar Günther Buchheim (Schriftsteller) lebte in der Amalienstraße 73.

- Franz Wedekind (Dramatiker) lebte in der Amalienstraße 16

- Heinrich Himmler (Reichsführer während der NS-Zeit) wuchs inder Amalienstraße 16 auf. 

- Wille Graf (Mitglieder “Weiße Rose”) lebte in der Amailienstraße 95

Cafes und Bars der Amalienstraße:

- Konditorei Schneller, Amalienstraße 59

- News Bar, Amalienstraße 55

- El Gusto, Amalienstraße 34

- Black Bean, Amalienstraße 44

Restaurants der Amalienstraße:

- Rosso Pizza, Amalienstraße 45

- Limoni Restaurant, Amalienstraße 38

- Pommes Boutique, Amalienstraße 46

- Kun Tuk, Amalienstraße 81

- Piccola Osteria, Amalienstraße 39

- Asaka, Amalienstraße 39

<< Zurück zum Straßenverzeichniss der Maxvorstadt

<< Zurück zum Portal Maxvorstadt München